Herzlich Willkommen

  • Die Kunstausstellung "Myths of Malawi" hatte am 1. April einen sehr erfolgreichen Auftakt: Zur Vernissage in Hamburg kamen über 70 Personen und zeigten sich sehr interessiert an und beeindruckt von den Kunstwerken und den zugrunde liegenden kulturellen Themen. Bereits vier Bilder wurden an dem Abend zum Kauf vorgemerkt.
    Ganz allgemein fand auch das Land Malawi Interesse, denn die meisten Besucher studierten die Informationen zu Land und Leuten sehr ausführlich, die auf einem Roll-up stehen und in einer Tourismus-Broschüre auslagen.
    In Hamburg wird die Ausstellung noch bis zum 27. April gezeigt im Weltcafé Elbfaire, Shanghaiallee 12, geöffnet Mo-Fr 11–18 Uhr, Sa 13–18 Uhr. Zur Finissage am 27.4. um 18.30 Uhr wird auch eine Live-Performance eines der beteiligten Künstler geboten.
    Bilder der Ausstellung und Eröffnung in Hamburg sind unter "Über uns -> Bilder" zu sehen.
  • Da es letzthin immer wieder zu Unklarheiten über die neuen Visabestimmungen für Malawi gekommen ist, weisen wir nochmals auf die Information der malawischen Botschaft in Berlin hin: www.malawiembassy.de/files/newvisaregime.pdf
  • Der neue Botschafter der Republik Malawi, S.E. Michael Kamphambe-Nkhoma, ist seit dem 10. November akkreditiert. Er hatte zuvor schon an der Mitgliederversammlung unserer Gesellschaft am 17.10. teilgenommen, siehe Foto unter Bilder.
  • Eine fünfköpfige Delegation des Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ) des Deutschen Bundestages hat im Oktober 2015 Malawi und Sambia besucht. Unter Dokumente finden Sie eine Pressemitteilung von Peter Meiwald, MdB (Bündnis 90/GRÜNE), über diese Reise. Weitere Teilnehmer waren die Ausschussvorsitzende Dagmar Wöhrl (CSU), Peter Stein (CDU), Sascha Raabe (SPD) und Achim Barchmann (SPD). Ein Foto mit dem malawischen Vizepräsidenten Saulos Chilima und dem deutschen Botschafter Peter Wöste steht unter Bilder.
  • Unser Herbst Newsletter 2015 ist unter Dokumente verfügbar.
  • Nach manchen Unklarheiten und Verwirrungen hat Malawi nun definitiv mit Wirkung ab 1. Oktober 2015 Visum-Gebühren eingeführt. Hier ist das amtliche Dokument zur aktuellen Visa-Regelung zu finden: www.immigration.gov.mw/Documents/NEW VISA REGIME.pdf.
    Ein Dreimonats-Single entry Visum kostet bei der Botschaft in Berlin EUR 90 (siehe hier deren gültige Regelungen), in Malawi US$ 75. Eine Preisliste der malawischen Behörde ist hier zu finden.
    Die Visum-Gebühren gelten für Bürger solcher Staaten, die wiederum von Malawiern eine Gebühr für die Visumerteilung erheben, folglich auch für deutsche Staatsbürger bzw. den Schengen-Raum.
    Das Visum-Antragsformular kann man jetzt hier von der Homepage des Immigration Departments herunterladen, ebenso hier einen Katalog von Fragen und Antworten.
  • Der Sommer Newsletter 2015 ist unter Dokumente verfügbar.
  • 14.05.2015: Malawi launches illegal wildlife trade review - ein Rahmenplan für die Entwicklung eines Government's Illegal Wildlife Trade Action Plan, in Kooperation mit der deutschen GIZ, Lilongwe Wildlife Trust, the Born Free Foundation und dem International Environmental Law Project: www.malawiwildlife.org/IWT_review
  • 18.04.2015: Auch Malawi will jetzt seine Staatsbürger aus Südafrika zurückholen, wo es in letzter Zeit gewaltsame Proteste gegen Ausländer aus Simbabwe, Mosambik und Malawi gibt. Dabei sind besonders im Raum Durban schon mehrere Menschen getötet und viele aus ihren Wohnungen, Behausungen und Geschäften vertrieben worden.
  • Die Ehe von Minderjährigen ist in Malawi ab sofort verboten. Ein entsprechendes Gesetz unterzeichnete Präsident Mutharika. Mit dem neuen Gesetz wurde das Mindestalter für die Eheschließung auf 18 Jahre angehoben. Im Falle der Missachtung droht eine festgeschriebene Haftstrafe von 10 Jahren. Kinderehen sind in Malawi an der Tagesordnung. Viele der Mädchen bekommen zudem bereits vor ihrem 14. Lebensjahr ein Kind. Vor allem Armut würde Eltern dazu verleiten, ihre Töchter früh zu verheiraten um die Familie des Ehepartners in die Pflicht zu nehmen. (Quelle: Hitradio Namibia, 16.04.2015)
  • Der Februar Newsletter 2015 ist unter Dokumente verfügbar
  • 20.01.2015: Staatspräsident Mutharika hat den nationalen Notstand ausgerufen wegen der schweren Flutschäden. In einem Schreiben der Botschaft wird zu jeglicher Hilfe aufgerufen. Nach jüngsten Meldungen sei mit weiteren heftigen Regenfällen zu rechnen.
    Spenden für die Fluthilfe können steuerlich abzugsfähig über unsere DMaG geleistet werden:
    Dt-Malawische Gesellschaft, IBAN DE04 2605 0001 0005 7068 09, BIC NOLADE21GOE, Stichwort "Fluthilfe". Wir leiten die Spenden weiter auf ein Sonderkonto der malawischen Botschaft.
  • 17.01.2015: Malawi wird von einer großen Flutkatastrophe nach heftigen Regenfällen heimgesucht. Hierzu heißt es in einer Meldung von "Hitradio Namibia":
    Die Todeszahl bei den schweren Überschwemmungen in Malawi ist auf 176 gestiegen. Dies gab Vizepräsident Chilima bekannt. Mindestens 153 Personen werden noch vermisst. Zudem sollen 200.000 Menschen ihre Häuser verloren haben. Der Süden Malawis ist aufgrund anhaltender Regenfälle von der schlimmsten Flutkatastrophe in der Geschichte des Landes betroffen. Die Polizei und das Militär arbeiten auf Hochtouren, um die von den Wassermassen eingeschlossenen Menschen zu befreien. Weiterhin gilt für 15 der 28 Distrikte des Landes der Notstand.
    Hierzu gibt es auch einen Report der UN-Nachrichtenagentur IRIN:
    http://www.irinnews.org/report/101016/eyewitness-malawi-s-floods
  • "Malawi – Das warme Herz Afrikas" lautet der touristische Werbeslogan, und hier ist eine aktuelle Information, die kürzlich in einem Beileger der ASA – Anerkannte Spezialisten für Afrikareisen – zum GEO Special über das südliche Afrika gestreut wurde. Unser Mitglied Akomasa, Barbara Zieme, repräsentiert die Tourismus-PR für Malawi.
  • Der Erste Weltkrieg fand auch auf dem Malawisee statt – ein kaum bekanntes Kapitel wurde kürzlich unter dem Titel "Die Schlacht von Sphinxhafen" in INDABA, der Zeitschrift der österreichischen Organisation SADOCC, veröffentlicht, siehe unter Dokumente.
  • Der Juli Newsletter 2014 ist unter Dokumente verfügbar
  • 31.05.2014: Peter Mutharika ist offiziell mit 35% der Stimmen zum Sieger der Präsidentschaftswahl erklärt und heute früh vereidigt worden. Lazarus Chakwera erreichte 28%, die bisherige Präsidentin Joyce Banda wurde mit 20% Dritte. Sie hat Mutharika bereits zum Sieg gratuliert.
  • Der März Newsletter 2014 ist unter Dokumente verfügbar.
  • Gratulation der D-Ma-G an die neue Staatspräsidentin Malawis (April 2012)
  • Beileidsbekundung der D-Ma-G zum Tode von Staatspräsident Bingu wa Mutharika (09.04.2012)
  • 06.04.2012: Berichte über den Tod des Präsidenten stürzen Malawi in Unsicherheit, wurden aber letztlich bestätigt! http://mg.co.za/article/2012-04-07-malawi-government-breaks-silence-on-mutharikas-death
  • English flyer version available. See item "Dokumente".
  • Malawi - Quo vadis? - Berliner Afrikakreis - 16.02.2012, 19;30 Uhr, Berlin (Afrika-Haus, Bochumer Str. 25)
  • www.blantyreartfestival.org vom 15.-17.10.2011
  • Malawi in Pasing - Fotoausstellungen – Konzert – Film - Workshop vom 04.05. - 05.06.2011
  • Konzert von BAF Acoustic Trio Malawi - Südostafrika am 12.05.2011 um 20.00 Uhr in Berlin (Afrika-Haus, Bochumer Str. 25)
  • Dankesschreiben des Botschafters Prof. Dr. Isaac C. Lamba zum Staatsbesuch (13.09.2010)
  • Dankesschreiben des Bundespräsidenten an unsere Vorsitzende Christiane Bertels-Heering (10.09.2010)
  • Deutsch-Malawische Gesellschaft übergibt Mikroskope zur Tuberkulose-Bekämpfung an den Staatspräsidenten der Republik Malawi (03.09.2010)
  • Tischrede von Bundespräsident Christian Wulff beim Staatsbankett zu Ehren des Staatspräsidenten Prof. Bingu wa Mutharika (02.09.2010)
  • Pressestatements von Bundeskanzlerin Merkel u. malawischen Staatspräsidenten (02.09.2010)

Slideshow

Kontakt

So erreichen Sie uns:

Vorsitzende

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Reinhardtstraße 14
10117 Berlin

Tel.: 030 28874899
Fax: 030 28874891

Sie möchten spenden?

Bankverbindung:
Deutsch-Malawische Gesellschaft
IBAN:  DE04 2605 0001 0005 7068 09
BIC:  NOLADE21GOE
Sparkasse Göttingen

Herzlichen Dank!

Für Spenden (und Beiträge) bis EUR 200,00 sieht der Gesetzgeber diese allgemeine Zuwendungsbestätigung i. V. m. Ihrem Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt vor.